13.06.2014

Wolfgang Lindmüller übergibt THW Ortsverbandsführung an Ralf Welschhoff

Nach 25 Jahre im Amt als Ortsbeauftragter des THW OV Celle hat Wolfgang Lindmüller sein Amt an seinen Nachfolger Ralf Welschhoff übergeben.

Im Rahmen einer Feierstunde mit ca. 80 Gästen von THW, Feuerwehren, Hilfsorganisationen, Polizei und Politik wurde die Amtsübergabe in der Hauptwache der freiwilligen Feuerwehr Celle durchgeführt. Bereits der Weg dorthin wurde für Wolfgang Lindmüller zu einem besonderen Ereignis. Nach dem die erste Strecke Richtung Altencelle mit einer Luxuslimousine bewältigt wurde, war die nächste Überraschung der Transport per DLRG Boot über die Aller bis zur Hauptwache, wo Ihn bereits die Helfer des Ortsverbandes erwarteten.

Durch den Landesbeauftragten Ralph Dunger gab es im Rahmen einer Rede eine kleine Zeitreise durchs Lindmüllers THW Karriere. Bereits 1971 trat Lindmüller in die Dienste des Technischen Hilfswerkes. Damals noch mit Freistellung vom Wehrdienst. 1989 übernahm Wolfgang Lindmüller, der inzwischen weitere Führungspositionen inne hatte, dann den Posten des Ortsbeauftragten. In den folgenden Jahren entwickelte Lindmüller dann den Ortsverband weiter, plante und vollzog den Umzug in die heutige Unterkunft, trieb die Umweltzertifizierung nach EMAS Standard voran und positioniert damit den Ortsverband Celle auch bundesweit immer positiv. Sichtlich bewegt übergab der Landesbeauftrage dann Wolfgang Lindmüller die Abberufungsurkunde und vergaß dabei auch nicht die First Lady des Ortsverbandes, Susanne Lindmüller.

Im Anschluss wünschte Dunger dem "neuen" Ortsbeauftragten Ralf Welschhoff für die neue Aufgabe des Ortsbeauftragten viel Erfolg und überreicht ihm die Berufungsurkunde zum Ortsbeauftragten mit dem Hinweis auf die Bedeutung der Aufgabe.

In den Grußworten der Bundes-, Landes- und Ortspolitik sowie der befreundeten Hilfsorganisationen spiegelte sich zum einen immer die sympathische Hartnäckigkeit wieder mit der Wolfgang Lindmüller in den vergangenen Jahre die Belange des THW gegenüber Organisationen und Politik vertreten hat. Zum anderen war zu hören, das er von allen als Herzens guter Mensch beschrieben wurde, was auch die vielen emotionalen Momente der Feierstunde widerspiegelten.

Wolfgang Lindmüller wird dem THW aber erhalten bleiben. Er wird weiter in der Funktion des stv. Bundessprecher, Landessprechers Niedersachsen und Umweltbeauftragter der OV Celle bleiben. Auch in der Örtlichen Helfervereinigung (THC) wird die Funktion des Vorsitzenden behalten.

Im Anschluss an die Rede Lindmüllers, in der er sich bei den vielen Wegbegleitern in den Vergangenen Jahrzehnten bedankte, konnten der alte und der neue Ortsbeauftragte , sowie Landesbeauftragter Ralph Dunger eine Ehrung vornehmen. In diesem festlichen Rahmen wurde Walter Denecke für 50 Jahre im Celler THW geehrt .

Auch Ralf Welschhoff bedankte sich in einer kleinen Rede bei Lindmüller und allen Helfern des OV Celle und freut sich auf seine neue Aufgabe im THW. Sein Hauptaugenmerk liegt auf der wichtigen Herausforderung der Helfergewinnung und auf der Zusammenarbeit der mit den verschiedenen Organisationen vor Ort in Celle.

Der Abend klang dann bei einem kleinen Imbiss und vielen netten Gesprächen in den Räumen der Feuerwehr Celle aus. Die Helfer des THW Celle danken Wolfgang Lindmüller für 25 Jahre Engagement und wünschen Ralf Welschhoff alles gute.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: